Home


"Musik ist die Sprache der Seele. Und die wird man nie müde"
Peter Hille

Piano Duo im Palais Niederösterreich

P1040083Im Rahmen des European Congress of Radiology lud Siemens Healthcare Polen am 3. März 2016 zu einem Get-together ein. Ort des Geschehens war das Palais Niederösterreich in der Herrengasse, in der Wiener Innenstadt. Die Auftritte von Michał Białk und Piotr Machnik, solo und vierhändig, bildeten den gebührenden Rahmen für den regen Austausch unter Kollegen.

Durch den Polen-Bezug wurden hauptsächlich polnische Werke, unter Anderem von Chopin, Kilar, Paderewski, etc.; dargeboten. Dieser Event war die erste Kooperation von Upperclassic mit der Eventagentur 3DC. Das Gesamtkonzept kam bei den Gästen gut an und wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.

Beethoven-Konzertreihe von Josep Colomé

IMG-20160102-WA0008Upperclassic gratuliert Josep Colomé zu drei erfolgreichen Solokonzerten mit dem Jove Orquestra Intercomarcal (JOIC) unter dem Dirigat von Marcel Ortega. Am Program stand das Violinkonzert op.51 von Beethoven, es wurde auf den folgenden Bühnen gespielt:

27.12.2015: Centre Cultural de Valls, Valls
28.12.2015: Teatre la Llaterna de Móra d’Ebre
29.12.2015: Teatre Terragona

Als “Zauber der Leidenschaft” bezeichneten die Musikkritiker dieses Konzert unter: http://nitsdeclassics.blogspot.com.es/2015/12

„Josep Colomé demonstrierte einen sehr klaren und süßen Violinen-Klang, …und gab als Solist eine technisch einwandfreie Version.“

Elena Denisova plays Bach and Kollontay

CD-Produktion in Kooperation mit Upperclassiccsm_cover_bach_kollontay_DMCD009_1500px_74b619c6c0

Ende Dezember erschien im DEKA Verlag die neue Auflage von der CD-Aufnahme „Elena Denisova plays Bach and Kollontay“. Diese ist die erste Musik-CD, die im Rahmen der Kooperation mit Upperclassic erschienen ist.

Die Aufnahme umfasst „Partitia in d-Moll BWV 1004“ vom Bach und „Partita Testament für Violine Solo op. 30“ vom zeitgenössischen russischen Kirchenmusik-Komponisten Mikhail Kollontay.

http://www.elena-denisova.com

M. Bialk und P. Machnik in Palma de Mallorca

DSC_4901

Das polnische Klavierduo Michal Bialk und Piotr Machnik gastiert am 09. Dezember im Auditorium Palma de Mallorca. Auf dem Programm stehen Werke zu vier Händen von Mozart, Schubert, Ravel und Paderewski.

Mittwoch, 09.12.15 20:00 Uhr, Auditorium Palma de Mallorca, Mozartsaal

www.auditoriumpalma.com

Fulminanter Auftakt im Musikverein

bild-duet-sopranEndlich war es soweit, Upperclassic hat offiziell gestartet! Am 15.10. 2015 feierten wir unseren musikalischen Auftakt im Metallenen Saal des Musikvereins Wien. Wir haben uns sehr gefreut, dass unsere Geschäftspartner, Freundinnen und Freunde, Unterstützer und Familien so zahlreich erschienen sind. An diesem Konzert zeigten insgesamt sieben Künstler ihr Bestes und konnten das Publikum faszinieren und begeistern.

Pianist Jia Wang aus Shenyang (China) überraschte mit einer modernen, erfrischenden Piano-Interpretation der Figaro-Arie von Gioachino Rossini. Der katalanische Geiger Josep Colomé, Gründer des Alart Quartetts, begeisterte gefühlvoll mit spanischen Stücken auf einer klanglich unvergleichlichen Stradivari-Geige, Baujahr 1711, deren berühmtester Besitzer der italienische Virtuose und Komponist Giuseppe Tartini war. Mit Werken von Frédéric Chopin und Franz Liszt verzauberte Michał Białk aus Polen am Klavier das Publikum.

bild-duet-jungs.Gesanglich führte der Bass Diogenes Randes aus Brasilien sicher in alle Tiefen von Mozarts „Zauberflöte“ mit zwei Arien des Sarastro. Die beiden Soprane Isabella Kuëss (Wien) und Mamie Matsuda (Japan) zeigten in ihrem beseelten Duett „Aber der Richtige“ aus der Operette „Arabella“ von Richard Strauß, dass sie auch großes schauspielerisches Talent haben.

Zum Abschluss entfachten Michał Białk und Josep Colomé mit "Oblivion" von Piazzolla und "Scherzo in C-Moll" vom Brahms ein Feuerwerk  freundschaftlicher Leidenschaft.